Gastronomie

Unser Koch in vollem Gange

Genuss-Vielfalt-Gesund-Küche

Unsere Küchen bieten leichtes Essen mit schmack­haf­ten Aus­flügen ins Bodenständige, in vielen internationalen Varianten und im­mer mit bio­lo­gi­schen Pro­duk­ten vom eige­nen Gut. Flo­rian Vogel, der jun­ge Chef­koch vom Camers, bringt un­ser gas­tro­no­mi­sches Kon­zept auf einen kur­zen Nen­ner: „Per­fek­te Pro­duk­te und ta­del­lo­ses Hand­werk“. So un­ter­schied­lich die Zu­be­rei­tun­gen sein mö­gen – vom Camers Schloss­res­tau­rant bis zum Bier­gar­ten – unser Qua­li­täts­b­ewusst­sein wird Ihnen schmecken.

Unsere Öffnungszeiten

Übernachtung

Frühaufsteher-Frühstück

Frühaufsteher-
Frühstück


in der Hotellobby
6 bis 7 Uhr
Samstag, Sonn­tag und an den Feier­tagen
7 bis 8 Uhr

Frühstück

Frühstück


im Gutshof-Restaurant
7 bis 10 Uhr
Samstag, Sonn­tag und an den Feier­tagen
bis 11 Uhr


à la carte

Camers Schlossrestaurant

Camers Schlossrestaurant


Dienstag bis Samstag
18 bis 23 Uhr

Bestellung bis 21 Uhr

Alte Galerie

Alte Galerie


Oktober bis April
Montag bis Samstag
18 bis 24 Uhr
Sonntag und an den Feier­tagen
12 bis 24 Uhr

Küche täglich bis 22.30 Uhr

Biergarten am Schlosspark

Biergarten am Schlosspark


Mai bis September
Montag bis Samstag
15 bis 23 Uhr
Sonntag und an den Feier­tagen
10 bis 23 Uhr

Küche täglich bis 22 Uhr

Cotta-Bar

Cotta-Bar


Montag bis Samstag
22 bis 1 Uhr


Tagungsgastronomie

Kaffeepause am Vormittag

Kaffeepause
am Vormittag


im Großen Gewölbe
oder Gutshof-Atrium
9 bis 11.30 Uhr

Mittagessen

Mittagessen


im Gutshof-Restaurant
12 bis 14 Uhr

samstags, sonntags und an den Feier­tagen in der Alten Gale­rie, bzw. im Bier­garten

Kaffepause am Nachmittag

Kaffeepause
am Nachmittag


im Großen Gewölbe
oder Gutshof-Atrium
14.30 bis 17 Uhr

Abendessen

Abendessen


im Gutshof-Restaurant
18 bis 21.30 Uhr

samstags, sonntags und an den Feier­tagen in der Alten Gale­rie, bzw. im Bier­garten

Camers Schlossrestaurant

Fein schmecken im Schloss

Nach langen Jahren hat unser Schloss­res­tau­rant sei­nen end­gül­ti­gen Raum be­zo­gen. Das Camers finden unsere Gäste nunmehr im Schloss­ge­bäu­de, in einem wun­der­schö­nen Ge­wöl­be­raum. Wie es sich für ein Schloss­res­tau­rant ge­hört.

Der junge Chefkoch im Camers hat sich vor­ge­nom­men sei­ne Gäste zu über­ra­schen. Flo­rian Vo­gel be­freit die „Ho­he Kü­che“ von en­ger Kon­ven­tio­na­li­tät. Er lässt Aro­men spie­len und öff­net neue Ge­schmacks­er­leb­nis­se. Krea­ti­vi­tät be­stimmt sei­ne Ar­beit – und hand­werk­li­che Per­fek­tion. In Som­mer­näc­hten ge­nie­ßen Gäs­te sei­ne Krea­tio­nen auf der wun­der­schön ge­le­ge­nen Terrasse.


Dienstag bis Samstag
18 bis 23 Uhr
Bestellung bis 21 Uhr
Sonntag und Montag Ruhetag

Im wunderschönen Gewölberaum des Camers

Alte Galerie

Aus der Tradition geboren

Die Gäste freuen sich auf eine typisch baye­rische und medi­ter­rane Frische­küche, die vor allem mit einer beson­deren „Zu­tat“ über­zeugt: In der Alten Galerie wer­den aus­schließ­lich Bio­produkte ver­wendet. Ein gro­ßer Teil davon stammt vom Gut Eichet­hof, also aus eige­ner Er­zeu­gung.

Ihren Namen hat die „Alte Galerie“ aus Zei­ten als hier noch Aus­stel­lun­gen gezeigt wur­den. Heute zeigt sich die ehe­ma­lige Gale­rie in gedie­gener Aus­stat­tung mit viel Talent fürs Urige. Die kupfer­ver­klei­dete Theke, die an einen Brau­kessel erinnert und die Motive von Bier­zet­teln aus der alten Schloss­brauerei set­zen dabei die Akzente.


Oktober bis April
Montag bis Samstag
18 bis 24 Uhr
Sonntag und an den Feier­tagen
12 bis 24 Uhr

Küche täglich bis 22.30 Uhr

In den Sommer­monaten bei schlechtem Wetter anstelle des Biergartens geöffnet. Wir ser­vie­ren dann die Lecke­reien aus unserer Bier­gar­ten­karte.


Die urige und gemütliche Alte Galerie

Biergarten am Schlosspark

Geheimtipp für alle

Auf der Rückseite des Schlosses, also leicht genug ver­steckt, um von jedem ent­deckt zu wer­den, findet sich auf blankem Holzboden eine beson­ders schöne Aus­gabe des klassi­schen baye­rischen Bier­gartens.

Für unsere Gäste ist der Bier­garten auf Schloss Hohen­kam­mer ein an­zie­hen­der Ort. Sie lie­ben ihn als Oase im Som­mer, als Treff­punkt nach geta­ner Arbeit, als „Chill out auf baye­risch“. Zum Aus­span­nen, Füße aus­strecken, zum Plau­dern und Mensch sein. Immer dabei sind frisches Bier, Radi, Brez’n und andere feine Schman­kerl.


Mai bis September
Montag bis Samstag
15 bis 23 Uhr
Sonntag und an den Feier­tagen
10 bis 23 Uhr

Küche täglich bis 22 Uhr

Bei schlech­tem Wetter hei­ßen wir Sie in der Alten Gale­rie zu den dort gel­ten­den Öff­nungs­zei­ten will­kommen.

Feierabend im Biergarten

Tagungsgastronomie

Gastlichkeit schmeckt man

Unsere Aufgabe ist es, unseren Gästen einen er­folg­rei­chen Tagungs­tag zu be­rei­ten, mit al­lem was gut tut. Eine wich­ti­ge Rol­le da­bei spielt na­tür­lich die Gas­tro­no­mie. Sie stärkt un­se­re Gäs­te, be­rei­tet Ge­nuss und ver­brei­tet Wohl­ge­fühl. Und das von mor­gens bis abends.

Ganz früh
Frühaufsteher sieht keiner, weil sie zu früh auf­ste­hen. Es gibt sie aber! Auf sie war­tet nun­mehr das Früh-Früh­stück ab 6 Uhr in der Hotel­lobby. Mit fei­nem Kaf­fee, Tee und fri­schen Croissants. Gut auch für Gäs­te, die be­son­ders früh mor­gens aus­checken müs­sen.

Morgens
Der Frühstücksraum im Gutshof-Restaurant macht Lau­ne. Sehr of­fen, sehr freund­lich, viel Licht. Das (sehr) reich­hal­ti­ge, aber nicht über­la­dene Buf­fet er­füllt je­den Früh­stücks­wunsch. Vie­le der Lebens­mit­tel stam­men vom eige­nen Gut. Mehr Fri­sche und „Bio“ geht nicht.

Vormittags
Wenn es allen nach einer Pause ist, ste­hen Kaf­fee, Tee, Snacks und al­les Drum und Dran bereit. Ent­we­der für alle im Gro­ßen Gewöl­be oder be­stellt im Se­mi­nar­raum.

Mittags
Das Mittagessen im Gutshof-Res­tau­rant ist der gro­ße Treff. Es gibt viel zu be­spre­chen, man will sich stär­ken und schmecken muss es auch. Das zeit­ge­mä­ße An­ge­bot von leich­ter und bo­den­stän­di­ger Kü­che und ve­ge­ta­ri­schen Ge­rich­ten wird ge­lobt. Wie­der al­les „bio“ und das meis­te vom eige­nen Gut.

Nachmittags
Stärkung fürs „finish“. Die Kaffeepause am Nachmittag. Im Großen Gewöl­be war­ten Lecke­rei­en. Oder der Ser­vice über­rascht im Ta­gungs­raum.

Five o’clock
Einen feinen Tee gibt es in unserem Bier­gar­ten auch. Aber das küh­le Bier und die resche Brezn sind schlicht un­schlag­bar. Vor allem an mil­den Som­me­rnach­mit­ta­gen gibt es kein schö­ne­res ent­spann­tes Mit­ein­an­der.

Abends
Ein feines, abendliches Buffet bietet das Guts­hof-Res­tau­rant al­len, die ge­bucht ha­ben. Sehr zu em­pfeh­len ist aber auch die rus­ti­ka­le Alte Gale­rie, bei der aus­schließ­lich bio­lo­gi­schen Zu­ta­ten ver­ar­bei­tet wer­den. Und das 5-gän­gi­ge Menü im Camers bringt alle Feinst­schme­cker in Ver­suchung!

Spätabends
Die Cotta-Bar ist offen für letzte Wahr­heiten.


Kaffeepause am Vormittag:
im Großen Gewölbe
oder Gutshof-Atrium
9 bis 11.30 Uhr

Mittagessen:
im Gutshof-Restaurant
12 bis 14 Uhr
samstags, sonntags und an den Feier­tagen in der Alten Gale­rie, bzw. im Bier­garten

Kaffeepause am Nachmittag:
im Großen Gewölbe
oder Gutshof-Atrium
14.30 bis 17 Uhr

Abendessen:
im Gutshof-Restaurant
18 bis 21.30 Uhr
samstags, sonntags und an den Feier­tagen in der Alten Gale­rie, bzw. im Bier­garten

Zur willkommenen Pause im Großen Gewölbe

Leckereien für jeden Geschmack


x von y

Wir verwenden Cookies um Ihr Internet-Nutzungs­erlebnis zu ver­bes­sern und unsere Web­site zu opti­mie­ren. Mit der weite­ren Nutzung unse­rer Web­site stim­men Sie der Ver­wen­dung von Cookies dieser Web­site zu. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Cookies und dazu, wie Sie die Cookie-Ein­stel­lun­gen in Ihren Browser­ein­stel­lun­gen anpas­sen kön­nen, fin­den Sie in unse­ren Cookie-Richtlinien. Sie kön­nen Cookies deakti­vie­ren, aber bitte beach­ten Sie, dass das Deakti­vie­ren, Löschen oder das Ver­hin­dern von Cookies Ihre Internet-Nutzung beein­flus­sen wird.

OK